Archive for the ‘SmartPen’ Category

h1

Livescribe Echo Smartpen

Februar 28, 2011

Bei meiner Suche nach Technischen Produkten, welche mir ein günstiges interaktives WhiteBoard ermöglichen könnten, bin ich auch auf den Livescribe Echo Smartpen gestossen.

Zwar bietet dieser Stift nicht die Möglichkeit, den Cursor am Bildschirm zu steuern. Erwähnen möchte ich ihn aber dennoch, weil das Produkt mit der gleichen Technologie arbeitet wie der Oxford PaperShow (sie meinen letzten Beitrag). Der Stift ist eine geniale Verschmelzung von Digitalem Kugelschreiber und Diktiergerät. Verblüffung bei Personen in der näheren Umgebung kann schon mal entstehen, wenn der Smartpen nach dem Einschalten zu sprechen beginnt. Die Funktionsweise ist bestechend einfach. Geschrieben wird wiederum auf einem speziellen Punktrasterpapier, welches in Form von Heften geliefert wird. Bedienelemente sind auf den Umschlagseiten der Hefte, sowie auf jeder Seite platziert, Durch Tippen mit der Spitze des Stifts auf die entsprechenden Symbole wird z.B. die Sprachaufzeichnung gestartet. Damit können gleichzeitig Notizen und Sprache aufgezeichnet werden. Der raffinierte Smartpen merkt sich dabei wann geschrieben und gesprochen wurde. Wird später mit dem Stift auf eine Stelle der Notizen getippt, startet automatisch die Wiedergabe der Sprachaufzeichnung an der Stelle zu dem Zeitpunkt als die Notizen gemacht wurden.

Es ist gar nicht so leicht das so einfach zu beschreiben wie es ist. Am besten klappt das wohl mit dem folgenden Demovideo.

Echo Smartpen Demo

Bis heute ist es noch nicht gelungen, einen Computer so effizient zu gestalten wie Papier und Bleistift. Der Echo Smartpen kommt dem aber schon ziemlich nahe. Die Bedienungsanleitung des Smartpen ist ebenfalls interaktiv gestaltet. Durch Tippen an den entsprechenden Stellen im Test, wird dieser gleich vorgelesen, wahlweise in verschiedenen Sprachen. Durch Tippen auf gedruckte Tasten wird die Uhr des Smartpen gestellt.

Ausserdem kann der Stift mit zusätzlichen Apps geladen werden. Beeindruckt hat mich z.B. die bereits geladene App “Piano” Man zeichnet auf einem Livescribe Block die Tasten eines Klaviers und kann dann mit dem Smartpen darauf Musik erzeugen. Spielerei? Vielleicht. Praktischer ist da schon der eingebaute Rechner.

Jedenfalls ist das Produkt eine feine Sache. Die Qualität ist gut und der Einsatz macht Spass. Zudem ist es eine sinnvolle Ergänzung zu jedem PC.

Weitere Informationen: http://www.livescribe.com/de-ch/

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: