Archive for the ‘E-Learning’ Category

h1

E-Learning einfach erklärt

November 13, 2011

Das Video auf der Seite von Erwinl Stipsits (http://www.online-office-kurs.com/) erklärt E-Learning ganz einfach und anschaulich. Zudem ist es mal wieder ein Video in Deutscher Sprache.

image

Mal schauen wie’s weiter geht mit diesem Online Kurs.

Übrigens enthält das Video auch eine kurze Zusammenfassung über die Lerntypen. Mit den Cursortasten (links und rechts) kann im Video “geblättert” werden.

Advertisements
h1

Online Lerntypentest

März 23, 2011

Auf der suche nach einem Lerntypentest habe ich von einer Kursleiterkollegin einen Link für den Online Lerntypentest “Das Geheimnis von Seraphina” erhalten:

image

Der Test erlaubt das bestimmen des persönlichen Lerntyps direkt am PC und ist sehr spielerisch und unterhaltsam aufgebaut. Ich habe ihn gleich mit meiner aktuellen Klasse ausprobiert. Selbst am zweiten Kurstag des PC Einstiegskurses war es allen Teilnehmern möglich, den Test durchzuführen.

Der Test kann von der Homepage der Wifi Vorarlberg aufgerufen werden und steht in einer Kurzversion oder der Vollversion zur Verfügung.

Realisiert wurde der Test durch die INSYS Informations-Systeme GmbH.

Auf der Homepage von INSYS finden sich noch weitere Muster dieser Firma, so z.B. das e-Memo-Quiz:

image

und das e-Kreuzworträtsel:

image

Weitere Informationen zum Thema Lerntyp finden sich natürlich auch auf Wikipedia, wo auch weiterführende Links zu finden sind.

Auch ganze Dokumente mit Lerntypentests samt Auswertung und Interpretation der Resultate lassen sich finden, z.B:

http://www.gwdg.de/~hhaller/KOLB.doc

Diese Informationen sind sicher für Kursleiter sehr aufschlussreich und können auch in Lehrgängen sicher mal verwendet werden.

Als Test, der von den Teilnehmern selbständig durchgeführt werden kann und erst noch Spass macht, eignet sich das “Geheimnis von Seraphina” aber ausgezeichnet. Zudem erhält der Absolvent des Tests eine Ausführliche Auswertung mit Erklärung der Resultate.

h1

eBanking aber sicher – lehrreicher Wettbewerb

Dezember 30, 2010

Heute habe ich beim erledigen der monatlichen Zahlungen auf der Seiter der Postfinance den Hinweis und Link zu einem netten Quiz gefunden:

image

Neben der Tatsache, dass ein paar nette Preise winken (einmal mehr ist ein Apple iPad der Lockvogel), handelt es sich bei dem von der Hochschule Luzern (Abteilung Wirtschaft) realisierten Quiz um eine gute Möglichkeit, sich einige wichtigen Massnahmen zur Sicherheit beim Einsatz von eBanking in Erinnerung zu rufen, bzw. sich selber mal wieder für die Aspekte der Sicherheit zu sensibilisieren. Die 6 Fragen sind vermutlich für die meisten Anwender nicht so einfach und ohne Zweifel mit links zu beantworten. Die Seite gibt aber sehr ausführliche Tipps und vermittelt somit das notwendige Wissen. Am Schluss des Tests kommt überdies eine Auswertung, welche dem Teilnehmer zeigt, welche Antworten er richtig beantwortet hat und welche Antworten allenfalls richtig gewesen wären.

Der ganze Test ist sehr schön gemacht und ein gutes Beispiel für eLearning das auch was bringen kann. Empfehlen würde ich die Teilnahme, bzw. zumindest das Ansehen der Fragen, sowie der ausführlichen Tipps auch denjenigen die mangels Vertrauen in die Technik ihre Zahlungen noch traditionell per Briefpost oder am Postschalter erledigen. Das Wissen um die korrekte Anwendung von Kennwörtern und den verantwortungsvollen Umgang mit (eigenen) Daten im Internet ist heute für jedermann interessant und wichtig.

Unter anderem wird auch die Seite des Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich erwähnt, wo mit dem Passwortcheck ein gutes Mittel zur Überprüfung von Passwörtern zur Verfügung steht. Kleiner Tipp von mir: ich würde nicht meine eigenen Kennwörter die ich wirklich einsetze dort testen lassen. Vom Muster her ähnliche Kennwörter kann man aber dort gut beurteilen lassen und bekommt zudem sehr hilfreiche Informationen zur Passwortsicherheit.

Zuletzt möchte ich noch eine generelle Betrachtung zur Sicherheit anfügen. Viele, wenn nicht die meisten Informationen geben wir über uns selber preis. Teilnahme an einem Wettbewerb hier, anfordern von Produktinformationen da, veröffentlichen von Tweets und Facebook Statusmeldungen dort.

Falls sich jemand zur Teilnahme am beschriebenen Wettbewerb durchringt (was leider meine Gewinnchancen bei der Auslosung des iPad’s schmälert), muss er sich bewusst sein, dass der Test von diversen Banking Instituten gesponsert wird. Wer bekommt wohl die Adressen der Wettbewerbs-teilnehmer? Vielleicht werden sie ja wirklich nur zur Benachrichtigung der Gewinner und der Auslieferung der Gewinne gebraucht.

Jedenfalls ist die Teilnahme ja freiwillig und die Informationen sind ohne Teilnahmezwang frei verfügbar. Also viel Glück!

Smiley

h1

beesmart Online Lernportal

November 12, 2010

image

Haben Sie gerade Zeit? Verfügen Sie über Internet Zugriff? Sie überlegen gerade wie sie ein Problem in Ihrer Textverarbeitung, Tabellenkalkulation oder Kommunikation mit dem Internet lösen können?

Versuchen sie es mal bei www.beesmart.ch, dem Online Lernportal, einer Initiative von Microsoft und der Schweizerischen Post.

h1

Sprachen lernen mit Podcasts vom PodClub

September 6, 2010

Als ich heute in der Klubschule die Unterlagen für meine nächsten Kurse abholen ging, ist mir ein Flyer aufgefallen, der für die Website des PodClub wirbt. Da ich sonst schon mit sehr viel Papier die Klubschule wieder verlassen würde, liess ich den Flyer für andere Kunden liegen, notierte mir aber die Adresse der Website. Zuhause hab ich dann meine Neugier gestillt und die Adresse in meinen Browser eingetippt. Die Seite ist gut gemacht. Ein Login ist nicht notwendig. Die Podcasts können in verschiedenen Sprachen angehört oder auf den PC herunter geladen werden.

Im FAQ wird auch der Begriff Podcast erklärt und der Besucher der Seite erfährt alle notwendigen Details um sich die Podcasts anzuhören, herunter zu laden oder gleich zu abonnieren.

MP3 Player habe ich genügend herumliegen, sodass ich den Versuch auf alle Fälle machen werde. Ein Intro hab ich mir bereits angehört. Bestimmt werde ich mir während den nächsten Longjogs mal den einen oder anderen Podcast zu Gemüte führen.

image

Adresse der Seite: www.podclub.ch

h1

Flashcards

April 26, 2010

Eine gute alte Methode waren doch die Lernkärtchen, z.B. um die Wörter einer Sprache zu lernen. Simpel und einfach konnte man sie unterwegs benutzen um sich selber zu testen. Heute sind die Kärtchen wohl nicht mehr so in. Dafür gibt es Alternativen, die zwar einen Rechner voraussetzen, aber schliesslich ist es heute ja kein Problem mehr auch unterwegs mit dem Internet verbunden zu sein.

Microsoft Education Labs hat auch dafür eine Lösung: Flashcards. Der Computer wird hier sinnvoll eingesetzt um die Statistik nachzuführen und zu entscheiden, welche Karten mehr gezeigt werden sollen, um durch entsprechende Repetition den Stoff besser zu lernen.

Um die Kartenstapel zu verwenden ist eine kostenlose Live-ID notwendig. Nach dem Login können dafür aber auch eigene Kärtchenstapel definiert werden. Viel Spass und Erfolg beim Lernen!

 

P.S.: Nachdem das Lernen von Informationen und Füllen der eigenen „Festplatte“ mittlerweile als begrenzt nützlich angesehen wird, könnte das Erstellen eigener Lernkärtchen (Flashcards) von grösserem Nutzen sein.

%d Bloggern gefällt das: