Archive for the ‘Aviatik’ Category

h1

Fluglotse@work

April 26, 2012

Bist Du jung und hast Deine Lehre abgeschlossen? Suchst Du nach neuen Herausforderungen und hast Interesse an der Aviatik?

Dann wäre die Infonight  bei Skyguide in Wangen am 23.05.2012 von 18:00 bis 23:00 Uhr genau richtig für Dich! Informiere Dich und erhalte Einblicke in die Tätigkeit eines Fluglotsen.

über den folgenden Link kannst Du Dich anmelden.

https://www.skyguide.ch/de/news-events/events/item/feed/fluglotsework-infonight-2305/

Die Anmeldung ist bis spätestens am 16.05.2012 möglich. Die Anzahl Plätze ist begrenzt.

Erhalte mit Skytrack ein Gefühl für die Arbeit eines Fluglotsen.

Videos und Animationen zum Thema.

Advertisements
h1

Jubiläum 75 Jahre Fliegerabwehrtruppen (Flab)

Juni 26, 2011

Anlässlich des 75 Jahre Jubiläums der Fliegerabwehrtruppen auf dem Flugplatz Dübendorf kamen trotz nicht optimalem Wetter ziemlich viele Zuschauer. Das Interesse an der Fliegerei und den Flugvorführungen scheint immer noch ziemlich gross.

Auch die Ju-52 der JU-AIR liessen sich trotz des Anlasses nicht daran hindern, ihre begehrten Passagierflüge durchzuführen.

Ich fände es wirklich schade, wenn der Flugplatz Dübendorf dereinst der Aviatik verloren gehen und restlos überbaut werden würde. Vielleicht gibt es ja doch noch Ideen und Vorschläge wie dieser Flugplatz der einfach zu Dübendorf gehört, auch zukünftig sinnvoll genutzt werden kann.

Ein Tipp auch für schlechtes Wetter: Air Force Center

h1

Dübendorf – Wiege der Schweizer Luftfahrt

September 5, 2010

Heute hat die Landung der Sikorsky S-38 aus dem Film Aviator mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle grosse Aufmerksamkeit erregt. Zufällig habe ich dieses Flugzeug gestern vor dem Hangar der Ju-Air stehen sehen, als ich mit dem Zug vom Rütilauf im Züricher Oberland zurück nach Dübendorf fuhr. Dank den heutigen Berichten im Fernsehen weiss ich jetzt auch, was für ein berühmtes Flugzeug ich gestern aus dem fahrenden Zug heraus gesehen habe.

Das grosse Interesse der Öffentlichkeit zeigte einmal mehr, wie viele Menschen sich für die Aviatik und ihre Geschichte interessieren.

In dem Zusammenhang denke ich allerdings auch wieder an die Titelgeschichte im Glattaler vom Freitag, 3. September 2010. Darin geht es um Gruppen von Kindern und Jugendlichen, die den Flugplatz Dübendorf mit dem Velo besuchen und sich Gedanken über eine Nutzung des Geländes machen, wenn dereinst der Flugbetrieb eingestellt werden soll.

Ich frage mich, ob es zulässig ist, Kinder und Jugendliche derart für die eigenen Zwecke (jene der Flugplatzkritiker) einzusetzen, wohlwissend, dass diese Kinder und Jugendlichen im stimmfähigen Alter sein werden, wenn über eine neue Nutzung des Geländes entschieden wird.

Für mich grenzt das an unzulässige Meinungsbeeinflussung, welche besonders problematisch ist, wenn Jugendliche dafür eingespannt werden, die Ziele Erwachsener zu unterstützen.

Der Flugplatz Dübendorf ist die Wiege der Schweizer Luftfahrt und ich finde es schade, ja sogar unverzeihlich, wenn dieser Ort einfach anders genutzt werden soll, ohne sich um den geschichtsträchtigen Hintergrund zu kümmern.

Wenn solche Themen schon in der Schule mit Jugendlichen behandelt werden, sollte dies zumindest auf objektive Art geschehen, indem alle Aspekte gleichermassen gewichtet werden. Dass dies im vorliegenden Fall geschieht, da habe ich meine Zweifel.

Gut ist immerhin, dass auch unter den Kindern und Jugendlichen noch einige Interesse für die Fliegerei haben und sich an der bisherigen und gegenwärtigen Nutzung des Flubplatzes freuen.

h1

Fotoalbum von der Engiadina Classics 2010

Juli 5, 2010

Wie angekündigt, möchte ich noch ein paar Fotos von der Engiadina Classics 2010 zur Verfügung stellen. Es war heute wieder ein ziemliche Arbeit, eine Handvoll Bilder rauszusuchen, die in einem Album veröffentlicht werden können. Für Flugbegeisterte sind aber sicher ein paar Leckerbissen dabei. Für diejenigen Leser, die alles was fliegt lieber vom Boden aus betrachten und mit allen Vieren gern auf dem Teppich bleiben, sind auch noch ein paar alte oder spezielle Autos mit dabei.

Fotoalbum Engiadina Classics 2010

Das Engadin hat aber nicht nur für Flugbegeisterte was zu bieten. Auch Wanderer können natürlich viel Schönes entdecken und sich dabei erst noch selber was Gutes tun, indem sie sich wie Wir bewegen und die Schönheiten und Geräusche der Natur geniessen.

Engiadina Classics 2010 035 Engiadina Classics 2010 041

h1

Engiadina Classics 2010 – noch mehr Flugzeuge

Juli 4, 2010

Gestern gab es anlässlich der diesjährigen Engiadina Classics 2010 auf dem Flughafen Samedan wiederum viele alte und neue Flugzeuge am Boden und in der Luft zu sehen.

Das eindeutig lauteste Flugzeug hab ich leider nur am Boden einigermassen gut vor die Linse gekriegt:

Engiadina Classics 2010 201

Der Hawker Hunter MK 58 hat lange Jahre in Dübendorf einfach zum Bild gehört. Den Start hab ich leider etwas verschlafen, weil ich genau in diesem Moment in einer Hand eine Bratwurst und in der anderen den Teller mit der Semmel hielt. Der Vorbeiflug in der Luft war dann zu schnell und zu weit weg um noch ein gutes Bild in den Kasten zu kriegen. Das Geräusch beim Start war aber nicht zu überhören und hat ebenfalls Erinnerungen an die Jugendjahre in Dübendorf geweckt.

Als Kontrast dazu möchte ich noch ein wesentlich leiseres Flugzeug präsentieren:

Engiadina Classics 2010 319

Gut der Vergleich ist jetzt etwas unfair. Dass ein Segelflugzeug bei der Landung nicht so laut ist wie ein Hunter beim Start, dürfte allen klar sein.

h1

Fotoalbum zum Fly-In vom 26. Juni 2010 auf dem Flugplatz Dübendorf

Juni 27, 2010

100 Jahre Aeroclub 358

Ich möchte heute noch einen Beitrag dem Fly-In von gestern, dem 26. Juni 2010 auf dem Flugplatz Dübendorf widmen. Es hatte sehr viele Flugzeuge auf dem Platz. Leider wurde der Anlass nicht im grossen Stil publik gemacht. Um allen Flugbegeisterten dennoch einen Einblick zu ermöglichen, habe ich ein Fotoalbum erstellt, mit einer Auswahl der Bilder von gestern.

Auf dem Platz konnten Motor- und Segelflugzeuge am Boden und in der Luft bewundert werden. Über Mittag ruhte der reguläre Flugbetrieb und die Zeit wurde von Modellflugpiloten genutzt, welche extrem schnittige und grosse Modelle in Aktion zeigten. Die von einer nachgebauten Wilga in die Luft geschleppten Grossegler konnten auf den ersten Blick von weitem kaum von richtigen Segelflugzeugen unterschieden werden.  Fallschirmspringer zeigten mehrmals rasante Landemanöver. Den Modellhelikopter Kunstflug habe ich leider verpasst, weil ich zuhause am PC die Bilder sichten und eine Diashow für den Abend vorbereitet habe.

Ein weiteres Highlight des Abends war der spannende Vortrag von Barbara Burtscher, welche über ihre Erfahrungen mit der NASA und den Vorbereitungen für den Flug zum Mars berichtete. Ihren Tandem Absprung aus 10 km Höhe und viele weitere Informationen sind übrigens auf ihrer Homepage zu finden.

Den krönenden Abschluss der Vorführungen, bildeten wiederum Flugmodelle, welche durch farbige LED’s beleuchtet ihre Flugdarbietungen im nächtlichen Himmel vollführten.

h1

Flugplatzfest 100 Jahre Aeroclub Schweiz

Juni 26, 2010

Heute hatte ich eine besondere Gelegenheit, die sich nicht oft bietet und vermutlich so nie mehr bieten wird. Ich konnte als Passagier in einem Oldtimer mitfliegen und auf dem Flughafen meines Wohnortes landen.

Mit diesem Flugzeug sind wir heute Morgen in Lommis TG gestartet:

100 Jahre Aeroclub 009

So hat sich die Piste 29 des Flughafens Dübendorf kurz vor dem Anflug aus dem Flugzeug heraus präsentiert:

100 Jahre Aeroclub 102

Ich habe fast mein ganzes Leben in Dübendorf verbracht. Beim Anblick der Versammelten Flugzeuge aus mehreren Epochen der Fliegerei und aus mehreren Sparten wurde wieder viele Erinnerungen wach. Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen auch meine Unterschrift auf die Bogen zum Erhalt des Flugplatzes Dübendorf zu setzen. Dieser Flugplatz gehört zur Geschichte von Dübendorf und es wäre schade, wenn Diese Geschichte bald enden würde.

%d Bloggern gefällt das: