h1

Flughafenlauf 2011

Juni 3, 2011

Gestern fand wie immer am Auffahrtstag der Flughafenlauf in Kloten statt. Es war bereits die 48. Auflage. Für mich war es die zweite Teilnahme in Folge. Das Bild datiert von Juli 2007 und wurde anlässlich einer Flughafentour von innerhalb des Flughafengeländes aufgenommen. Zwar hat es nicht viel mit dem Flughafenlauf zu tun, aber dafür hab ich es selber aufgenommen und muss mir nicht den Kopf über Copyright, Urheberschutz und Verwer-tungsrechte zerbrechen.

222

Der Lauf gestern hat bei optimalen Bedingungen stattgefunden. Die Wolken hingen tief, sodass die Flugzeuge meist nur zu hören und nur in Bodennähe auch zu sehen waren. Es war aber trocken. Die Temperaturen lagen gut im zweistelligen Bereich. Die Bise sorgte für angenehme Kühlung, war aber nicht so stark, dass ich sie unangenehm wahrgenommen hätte. Jedenfalls schien ich nicht merklich Gegenwind zu haben, denn ich konnte meine Zeit aus dem Vorjahr klar steigern.

Da ich die Strecke ja bereits kannte, versuchte ich vom Start weg das Gefälle zu nutzen und einen schnellen ersten Kilometer bis runter zum Flughafen hinzulegen, ohne jedoch zu sehr ausser Atem zu kommen und den Puls bereits zu beginn zu sehr in die Höhe zu treiben. Für meine Verhältnisse gelang dies relativ gut. Die Uhr zeige einen Schnitt von unter 4 Minuten. Offenbar hatte ich mich im Feld der Startenden richtig eingereiht. Dass nicht wenige markant schneller liefen und den schnelleren Schnitt auch noch über die ganze Distanz durchhielten, sollte mich nicht gross frustrieren. So ist der Sport und es gilt sich selber richtig einzuschätzen und realistisch mit der Konkurrenz zu vergleichen. Über die gesamte Distanz von 17 km sollte sich mein Schnitt zwar nach oben verändern, aber er tat es kontinuierlich und war im Ziel klar besser als letztes Jahr, als ich ebenfalls ein ziemlich konstantes Rennen lief. Es gelang mir, mein Tempo zu kontrollieren, sodass ich durchlaufen konnte und trotzdem im Ziel keine grossen Reserven mehr hatte.

Meine Zeit betrug gemäss offizieller Messung durch Datasport 1:18:05.8 was einem Durchschnitt von 4:35.6 Minuten pro Kilometer entspricht.

Homepage Flughafenlauf, Homepage ZürilaufCup, Offizielle Rangliste.

2 Kommentare

  1. Super, gratuliere dir ganz herzlich. Wenn ich meine Zeiten anschaue dann bist du ultra-mega-schnell unterwegs. Vielleicht sollten wir zukünftig den Speiseplan dem von Kim angleichen und dann werden wir beide sehr viel schneller 🙂


    • Ja nun, wir ernähren uns ja schon ziemlich vegetarisch (von einer kleinen Mücke dann und wann mal abgesehen) und es scheint sich in der Tat nicht negativ auszuwirken. Ich glaube aber, dass die Technik doch noch eher was bringt um schneller zu werden. Ohne Training ist aber alles nichts.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: