Archive for Januar 2011

h1

Sonntagsnachmittag Lauf

Januar 30, 2011

image

Heute Nachmittag habe ich meine Standardtrainingsrunde von Dübendorf aus zum Zürichberg absolviert. Die Temperatur war um 0°C oder knapp darunter, die Sicht nicht allzu gut. Der Wind hat nicht gross gestört, weil die Strecke überwiegend im Wald liegt.

Natürlich hat mich die Garmin Uhr begleitet, weshalb ich auch ein paar Daten zum Lauf bekannt geben kann. Für die Strecke von 16.7 km habe ich heute knapp unter 1.5 Stunden gebraucht (1:29:33) was einem Durchschnitt von 5:22/km entspricht. Das durchschnittliche Tempo betrug somit 11.2 km/h. Die max. Geschwindigkeit von 47.1 km/h ist dabei nicht ganz ernst zu nehmen, denn offensichtlich lief ich los, bevor die Uhr die Satelliten richtig gefunden hatte. Jedenfalls war die Geschwindigkeit gleich beim Start am schnellsten und eigentlich zu schnell, denn erfahrungsgemäss liegt mein Maximum bei solchen Läufen bei ca. 16-17 km/h und das wohl auch an Stellen mit leichtem Gefälle.

Besser dürften die Angaben zum Puls stimmen, nämlich ein max. Puls von 156 bpm und ein Durchschnitt von 141 bpm. Wie genau der angezeigte Kalorienverbrauch von 1008 Kcal. ist, sei dahin gestellt.

Bezüglich Höhendifferenz steht ein gesamter Aufstieg von 789m einem gesamten Abstieg von 626m gegenüber. Da ich am selben Ort den Lauf beendete wo ich ihn auch begonnen habe, müsste eigentlich auch die Höhe gleich sein. Entweder habe ich da was verpasst oder es ist auf die Messungenauigkeit der Uhr zurückzuführen. Meine Uhr hat keinen barometrischen Höhenmesser. Dieser wäre wohl genauer, könnte aber durchaus nach anderthalb Stunden eine andere Höhe zeigen, welche dann auf die Änderung des Luftdrucks zurückzuführen wäre. Auch heute war ich wieder mit durchschnittlich 168 Schritten pro Minute unterwegs. Hierbei ist vor allem bemerkenswert, dass der Schrittzähler seit ich ihn habe, d.h. seit August 2010 mit derselben Batterie anstandslos arbeitet. Und ich bin seither eine Menge Kilometer gelaufen.

Werbeanzeigen
h1

Excel Shortcut Key Game

Januar 23, 2011

image

Eine weitere Seite, die ich beim Suchen im Netz gefunden habe. Mit diesem Game können Excel Power Users testen, wie gut sie die Tastenkombinationen für Microsoft Excel im Griff haben. Vielleicht reizt der Wettbewerb dieses Games ja den einen oder andern Excel Anwender (Anwenderinnen sind natürlich genauso gemeint), die Tastenkombinationen in der Hilfe nachzuschlagen, die sie noch nicht kennen und damit ihre Effizienz im Umgang mit einem der genialsten PC Anwendungsprogramme noch zu steigern.

Da das Game in englischer Sprache daherkommt, bietet sich gleich auch eine Gelegenheit die Englischkenntnisse mit aufzufrischen. Zwei Fliegen mit einer Klappe.

Link zum Game: http://www.excelhero.net/

h1

2. Schweizer Tag für den Informatikunterricht

Januar 14, 2011

Heute Nachmittag konnte ich an der ETHZ den 2. Schweizer Tag für den Informatikunterricht STIU unter dem Motto “Nachhaltig Wissen vermitteln” miterleben.

Mehrere Personen wurden mit Ehrenmedaillen für Ihre Verdienste für die Schulinformatik geehrt. Juraj Hromkovič übergab die grösste Medaille an Prof. Dr. Niklaus Wirth und verwies auf den unermesslichen Nutzen der von ihm entwickelten Programmiersprache Pascal für den Programmierunterricht. Weiter wurden Prof. Dr. Valentina Dagiene und weiter Personen für ihre Verdienste im Informatikunterricht an Schulen geehrt.

Prof. Dr. Niklaus Wirth argumentierte in seinem Kurzvortrag dafür, wieder vermehrt Programmieren und damit das konstruktive erstellen von Produkten anstelle von reiner Anwenderschulung in den Informatikunterricht einzubauen.

Prof. Dr. Valentina Dagiene berichtete in einem lebhaften Vortrag vom ersten Kontakt mit der Programmiersprache in ihrem Herkunftsland Litauen sowie von dem Projekt Informatik-Biber.

Von den verschiedenen Workshops konnte ich an den zwei folgenden teilnehmen:

“Magische Informatik” sowie

"Problembasiertes Prüfen im Informatikunterricht:
mehr als nur Notengebung?"

Im ersten Workshop konnten wir verblüffende Kartentricks kennenlernen und erfahren wie sie zur Motivation und zum Wecken der Neugier bei verschiedenen Themen des Informatikunterrichts eingesetzt werden können.

Der zweite Workshop gab Gelegenheit, einiges über die computergestützten Tests der ETHZ und deren Auswertung zu erfahren.

Schliesslich wurde noch ein neues Buch über das “Programmieren lernen” vorgestellt.

buch-coverIST5_Hromkovic-1509-5-14.indd

Das neue Buch “Berechenbarkeit” von Prof. Dr. Juraj Hromkovič wurde gleich mit den Unterlagen abgegeben.

h1

Bildbearbeitung mit Windows Live Fotofusion

Januar 12, 2011

Die vor einiger Zeit angekündigte neue Funktion Fotofusion in Windows Live Fotogalerie ist jetzt verfügbar und Martin Schneider erklärt in seiner ureigenen Art wie und wozu.

Fotofusion

Weiter lassen sich auch einfach mehrere Fotos einfach zu einem Panorama zusammenfügen.

h1

Start in die Laufsaison 2011

Januar 9, 2011

image

Bei angenehm warmem Wetter durfte ich gestern anlässlich des 44. Züricher Neujahrslauf in Dietikon meine persönliche Laufsaison 2011 eröffnen und konnte meine Zeit vom Vorjahr wo ja die Temperaturen wesentlich tiefer lagen, verbessern. In der Zeit von 57:19,2 für die 12.1km konnte ich eine vernünftige Zeit laufen. Immerhin sind die eigenen Voraussetzungen so kurz nach den Feiertagen ja noch nicht optimal. Wenn es aber wieder wie letztes Jahr gelingt die Zeit und damit die Platzierung in der Rangliste zu verbessern, ist das ok. Hierfür stehen ja mit den 11 weiteren Läufen des ZüriLaufCups sowie anderen Läufen wie dem Greifenseelauf oder dem Silvesterlauf noch genügend Gelegenheiten bevor.

Ins erste Drittel hab ich es gestern noch nicht geschafft, weder in meiner Alterskategorie noch in der Gesamtrangliste. Natürlich kommen in meiner Alterskategorie diejenigen Läufer hinzu, welche dieses Jahr erstmals bei den über 50 jährigen laufen und die letztes Jahr noch der jüngeren Kategorie angehörten. Dann nehmen ich auch an, dass so früh im Jahr doch vor allem die ganz eifrigen Läufer mitlaufen, die sowieso bei keinem Anlass fehlen.

Der Blick in die Rangliste war gestern nach dem Lauf sehr interessant. So konnte ich z.B. sehen, dass ich von allen Teilnehmern aus Dübendorf die dritt-schnellste Durchschnittszeit (4:44 Min./km) gelaufen war. Zudem war ein Dübendorfer auch der drittschnellste Läufer gestern insgesamt.

Jetzt heisst es dranbleiben, trainieren und die Form langsam aber sicher steigern. Der nächste Lauf wird am 5.3.2011 in Winterthur stattfinden.

h1

Ein Jahr näher an der Zukunft

Januar 7, 2011

Schon hat das neue Jahr voll begonnen, die Kuchen zum Fest der Heiligen Drei Könige, dieses Jahr in einer zeitgemässen und grossen Auswahl angeboten (gross, klein, ohne Sultaninen, mit Schokolade), sind verspeist und die Könige, Königinnen und Kronen verteilt.

Die CES ist gestern in Las Vegas gestartet und die Meldungen von neuen Geräten überschlagen sich.

Das folgende Video habe ich schon mehrfach an Microsoft Ausstellungen oder Veranstaltungen sehen können. Mittlerweile habe ich es auch auf YouTube entdeckt, sodass auch die Leser meines Blogs an der Zukunft, wie Microsoft sie sich vorstellt teilhaben können. Diese Zukunft ist ja jetzt eben wieder ein Jahr näher gerückt, zumindest von der Jahreszahl her.

Microsofts Zukunftsvision

Dass sich Microsoft bis in 5 Jahren vom PC lösen müsse, wie es der scheidende Microsoft Chefarchitekt Ray Ozzy formulierte, haben die Macher dieser Zukunftsvision sich offensichtlich zu Herzen genommen.

Kleinere Schritte in diese Richtung wie z.B. mit dem Windows Phone 7  oder einer neuen Version von Microsoft Surface (2.0) sind bereits gemacht. Schöne neue Informatik Zukunft. Lassen wir uns überraschen wohin die Reise führt.

%d Bloggern gefällt das: