h1

Systemreparaturdatenträger

März 13, 2010

Zu Windows 98 Zeiten war es ratsam eine Windows Startdiskette zu erstgellen. Diese im Notfall zur Hand zu haben, wenn der PC nicht mehr starten wollte, konnte die letzte Rettung sein, ohne fremde Hilfe zu organisieren und Himmel und Hölle in Bewegung zu setzen. Disketten sind allerdings nicht mehr modern und bieten schon lange nicht mehr genügend Speicherkapazität um für irgend was nützlich zu sein. Bei Windows 7 kann sich jeder Anwender ganz einfach einen sogenannten Systemreparaturdatenträger erstellen. Voraussetzung sind nur ein CD/DVD-Brennlaufwerk und ein leerer CD-Rohling. Durch Eingabe von „Sichern….“ im Suchfeld des Startmenüs und Auswahl der Option „Sichern und Wiederherstellen“ kann das nämliche Programm gestartet werden. Ausser dem Sichern oder Wiederherstellen von Daten, sowie dem definieren einer Datensicherung, welche von Windows sowieso vorgeschlagen wird, existiert auch ein Link „Systemreparatur-datenträger erstellen“.

Das Programm verlangt eine leere CD oder DVD, wobei eine CD völlig reicht. Es erstellt dann den Datenträger und gibt im nächsten Fenster Anweisungen wie diese zu beschriften ist.

So einen Datenträger sollte man immer zu Hand haben. Im Notfall kann der PC damit gestartet und eine vorher erstellte Sicherung wiederhergestellt werden. Diese Sicherung muss natürlich existieren, sonst hilft alles nichts. Unter anderen Optionen bietet das Hauptmenü der CD auch die Eingabeaufforderung an. Von dort aus können alle Befehle ausgeführt werden, welche auf der CD zur Verfügung stehen. Wer weiss, wie das Netzwerk gestartet wird (ausführen von Startnet.cmd) kann auch über das Netzwerk auf andere Rechner zugreifen. Hierbei ist die Kenntnis der Net… Befehle hilfreich. Net Help hilft weiter. Unter Vista hat übrigens der Installationsdatenträger sofern vorhanden dieselbe Funktion.

3 Kommentare

  1. stimmt, das ist etwas in Vergessenhein geraten. Vielleicht weil inzischen jeder einen persönlichen Supporter hat oder weil die PC’s zuverlässiger geworden sind ? Ich hoffe doch, ich habe auch so eine CD?


  2. Du könntest Du Windows Vista Installations-CD nehmen. Aber natürlich überlass ich Dir auch gern eine Start CD von mir.


  3. […] Jetzt kann der Inhalt des Windows 7 Installationsdatenträgers oder des Windows 7 Wiederherstellungsdatenträgers (siehe Blog Eintrag Windows Systemwiederherstellung, Chance…) auf den frisch formatierten Memory Stick kopiert werden. Dieser ist hiermit bootfähig und kann auch in Fällen eingesetzt werden, wo ein Rechner nicht mehr startet und z.B. gewisse Hilfsprogramme oder Images notwendig sind, welche über das Netzwerk verfügbar sind (sie Blog Eintrag Systemreparaturdatenträger). […]



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: